Wie alles beginnt: Der perfekte Hochzeitsantrag

31.12.2017

Die Hochzeit ist für viele Paare einer der schönsten und wichtigsten Tage in ihrer Beziehung. Sie ist mit viel Aufwand, Zeit, Kosten und Nerven verbunden, doch das Ergebnis ist eine unvergessliche Feier im Kreise der liebsten Verwandten und Freunde. Doch bevor es so weit ist, muss einer der beiden Partner den ersten Schritt wagen und den anderen um seine oder ihre Hand bitten. Der Heiratsantrag ist nicht nur eine simple Frage, wie die nach dem nächsten Date, dem gemeinsamen Urlaub oder einem Gefallen. Der Hochzeitsantrag ist die wohl wichtigste Frage im Leben eines Paares, etwa vergleichbar mit der Äußerung eines Kinderwunsches. Bittet der Mann die Frau um ihre Hand, so will er den Rest des Lebens mit ihr verbringen. Und dieses neue Leben beginnt genau ab diesem Zeitpunkt, deshalb sollte der Hochzeitsantrag gut durchdacht und etwas ganz Besonderes sein.

Wer macht den Antrag?

Vor dem Antrag ist die erste große Frage, wer ihn denn überhaupt stellt. Klassischer Weise fragt der Mann die Frau, ob sie ihn heiraten will. Für viele Frauen ist es ein regelrechtes Gesetz, dass sie gefragt werden wollen und dass der Antrag immer Männersache ist. Doch das ist Quatsch. Eine solche Regel gibt es in der heutigen Zeit nicht mehr, denn Frauen sind längst emanzipiert genug, um den Antrag auch selbst zu übernehmen. Hierbei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Viele Paare unterhalten sich auch lange vor dem Antrag schon darüber, ob sie mal heiraten möchten, was an einem Antrag wichtig ist und sicher auch, wer diesen macht. Wird hierbei deutlich, dass beide in dieser Hinsicht flexibel sind, so steht der Dame nichts im Weg. Manche Männer empfinden den Antrag aber auch als ein Stück Männlichkeit und wollen sich diesen nicht so einfach „wegnehmen“ lassen.

Wo wird gefragt?

Hat sich einer der beiden Partner, nehmen wir mal an, es ist klassischer Weise der Mann, entschieden, so gilt es den Antrag zu planen. Als nächstes sollte er sich fragen, wo genau dieser stattfinden soll. Und dabei geht es in erster Linie nicht um den Ort, sondern zunächst auch um die Frage, ob die zukünftige Braut in diesem Moment alleine, im Kreise von Familie oder vielleicht im Beisein von Freunden gefragt werden soll. Wünscht sich die Dame vielleicht viel Aufmerksamkeit, Publikum und eine besonders kreative Idee? Oder soll es lieber ein intimer Moment in trauter Zweisamkeit sein? Hier ist es erneut wichtig, dass der Mann vorher unauffällig die Befindlichkeiten abfragt, ohne dass sie Verdacht schöpft. Oft ist es sinnvoll, Freundinnen oder Verwandte der Frau zu fragen, wenn der Mann selbst unsicher ist.

Ideen für einen ganz privaten Heiratsantrag

Wenn beim Heiratsantrag nur Mann und Frau anwesend sein sollen, um den Moment richtig auszukosten, dann gibt es viele gute Zeitpunkte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Antrag im Urlaub. Das ist der Klassiker, denn hier sind beide entspannt und ohnehin schon beflügelt von den positiven Ereignissen. Aber Vorsicht, abenteuerlustige Paare sollten sichergehen, dass der Ring nicht vor lauter Zittern und Aufgeregtheit in den Wasserfall oder die Felsspalte rutscht. Auch schön: Ein Antrag beim gemeinsamen Picknick, bei einer romantischen Bootsfahrt, einem Ausflug zum Ort des Kennenlernens oder vielleicht mit einem selbst gebastelten Rätsel. Hierfür könnte zum ein Kreuzworträtsel oder eine Schnitzeljagd erstellt werden. Wer sehr kreativ ist, kann auch ein Lied oder ein Gedicht schreiben. In jedem Fall sollten sich für den Antrag in Zweisamkeit ein paar romantische Worte überlegt werden, damit die große Frage nicht aus dem Nichts kommt.

Ideen für einen Heiratsantrag im großen Kreis

Wer für seinen Antrag gerne Publikum dabei hat, der solle in jedem Fall extrovertiert sein.  Wie wäre es zum Beispiel mit einem Antrag in Kino? Nichtsahnend sitzt das Paar im Saal und wartet auf den Beginn des Filmes, doch nicht der startet, sondern ein persönliches Video, in dem der Mann seiner Zukünftigen die Liebe gesteht. Danach sollte dann der Antrag natürlich live folgen. Wer dem Ganzen noch ein I-Tüpfelchen verleihen will, kann dafür sorgen, dass die Familie im gleichen Kino sitzt. Beliebt ist es auch, eine große Werbetafel zu beauftragen. Geht das Paar dann dort entlang, braucht Mann nur noch den Ring zu zücken. Wer richtig mutig ist, kann sich auch im Stadion bei einem Fußballspiel oder einem Konzert unter Vorwand wegstehlen und dann mit einem Mikro wieder auf dem Spielfeld oder der Bühne auftauchen. Dann hat der Antrag in jedem Fall ein riesiges Publikum. Beliebt und bekannt aus Film und Fernsehen ist auch der Flashmob. Hierfür ist Organisationstalent gefragt. Im Internet gibt es dafür zahlreiche Ideen. Trotzdem sollte immer versucht werden, auch eine persönliche Note einzubringen. Dann steht dem perfekten Hochzeitsantrag nicht mehr im Weg.
Dein Browser ist veraltet!

Bitte aktualisiere deinene Browser, um diese Website korrekt dazustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren

×

Entschuldige,
dein Gerät wird leider nicht unterstützt.

Terminanfragen oder
allgemeiner Kontakt unter:
Telefon:+49 (0) 6341 95 95 80
E-Mail:[email protected]

AVINIA GmbH
Marie-Curie-Straße 9
76829 Landau