Kostenfalle Hochzeit: So kann gespart werden

31.08.2017

Eine Hochzeit ist ein rauschendes Fest in einer tollen Location, mit vielen Gästen, gutem Essen und einzigartigen Highlights. Doch leider ist sie auch immer recht kostspielig. Wie man am besten bei den Kosten der Hochzeitsfeier sparen kann, wo es sich lohnt und wo nicht, das haben wir in diesem Artikel zusammengestellt:

Gute Planung

Der erste Schritt um Kosten zu sparen, ist eine gute Planung. Denn wer frühzeitig plant, der hat noch die Auswahl und kann Preise vergleichen. Günstige Anbieter sind oft schnell im Voraus ausgebucht – das gilt sowohl für Locations, Caterer, Blumenläden als auch für die DJs. Auch sollte sich das Brautpaar vor dem großen Tag eine Liste an Prioritäten machen. Was ist beiden besonders wichtig? Was ist nur Luxus? Auf diese Weise kann geplant werden, wo vielleicht noch Abstriche möglich sind. Zur Planung gehört auch, dass Aufgaben verteilt werden. Die Familie ist meist dankbar, wenn sie etwas zum Gelingen der Feier beitragen darf. So kann beispielweise das Gefährt von der Kirche zur Location vom Brautvater organisiert, die Tischdekoration von einer kreativen Tante mit Blumengarten gestaltet und zusätzlicher Kuchen für das Buffet von Großmutter gebacken werden.

Hier noch ein paar Tipps in Kürze:

  • Den Termin am besten nicht auf einen Feiertag legen
  • Dekoration am besten mit Blumen der Saison
  • Gästeliste zu kurz wie möglich halten
  • Einladungskarten selber machen
  • Die Feier erst nachmittags beginnen lassen
  • Catering statt Restaurant
  • Auswahl an alkoholischen Getränken einschränken

Geldgeschenke

Ein zuverlässiger Weg um einen Teil der Kosten zu decken, sind die Geschenke zur Hochzeit. Sie sollten Ihren Gästen auf charmante Weise verdeutlichen, dass Sie sich keine Sachgeschenke, sondern eben Geld wünschen. Für viele Gäste ist dies sowieso selbstverständlich und sie verpacken die Moneten auch gern noch zusätzlich in eine ansprechende Verpackung. So können Individualität und Nutzen miteinander verbunden werden. Doch wie viel Geld wird wohl mit Hilfe der Geschenke wieder in die Kasse kommen? Im Durchschnitt kann pro erwachsenem Gast mit 50 Euro gerechnet werden. Nahe Familie oder enge Freunde schenken gerne auch mehr.

Zwei Eheringe und Bargeld

Zwei Eheringe und Bargeld

Spiele auf der Feier

Auch mit Hilfe von Spielen kann auf der Hochzeitsfeier noch etwas Geld gesammelt werden. Dies organisieren meist die Trauzeugen in Form einer Versteigerung. So können etwa der Brautschuh, das Strumpfband oder ein Tanz mit der Braut versteigert werden. Wenn sich das Brautpaar solche Spiele wünscht, dann sollte dies zuvor mit den Trauzeugen besprochen werden, denn nicht jeder ist ein Fan solcher Spiele. Manchen Paaren ist es lieber, darauf zu verzichten, weil sie sonst das Gefühl haben, ihre Gäste anzubetteln. Das ist eine persönliche Entscheidung, die jedes Brautpaar für sich treffen muss. Wer den Gästen wirklich etwas bieten will für ihr Geld, der kann auch eine Tombola errichten und die Lose dafür verkaufen. Manchmal wird auch von den Trauzeugen eine Hochzeitszeitung erstellt, die dann an die Gäste verkauft werden kann.

Nicht überall Abstriche machen

Es ist gut sich hier und da einzuschränken, auch Kompromisse einzugehen und Prioritäten zu setzen. Doch am Ende soll die Hochzeit ein einzigartiges Erlebnis sein, an dass sich das Brautpaar gerne erinnert. Aus diesem Grund sollten bei manchen Punkten einfach nicht zu viele Abstriche gemacht werden. Das gilt zum Beispiel für das Brautkleid. Als Braut steht die Frau mit ihrem Brautkleid an diesem Tag im Mittelpunkt. Es wird ein langer Tag, es gibt viel zu erleben und das Brautkleid muss so einiges mitmachen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich die Braut darin hundertprozentig wohlfühlt. Das Kleid muss zwar kein Vermögen kosten, aber es sollte hochwertig sein und wirklich optimal und bequem sitzen. Deshalb ist eine professionelle Beratung beim Brautkleidkauf unabdinglich. Außerdem macht der Besuch in einem Brautmodenhaus wie Avinia Spaß und ist ein einzigartiges Erlebnis für die Braut und ihre Begleiterinnen. Hier findet die Braut alles unter einem Dach, kann sich in einer riesigen Auswahl umsehen und sich von den fachkundigen Mitarbeitern beraten lassen. So wird am Ende garantiert das richtige Modell gefunden, das die Braut an ihrem großen Tag so richtig strahlen lässt.

Damit die Erinnerung an diesen Tag auch nicht so schnell verblasst ist ein zweiter wichtiger Punkt die Fotografie. Hochwertige Hochzeitsfotos sind ein Muss und begeistern das Brautpaar noch Jahre später. Doch professionelle Fotografen sind nicht günstig – hier ist es wichtig, Preise zu vergleichen und sich immer Arbeitsproben zeigen zu lassen. Vielleicht wurden in Familie und Freundeskreis auch bereits gute Erfahrungen mit einem Fotografen gemacht. Solche Empfehlungen können Gold wert sein.

© stadtratte / Fotolia


Schreiben Sie uns ganz einfach über unser
Kontakt-Formular. Wir melden uns umgehend.

logo_avinia

Marie-Curie-Str. 9 • 76829 Landau

oder

logo_avinia_outlet

Kramstraße 2 • 76829 Landau

Vereinbaren Sie über unser Termin-Formular Ihren
persönlichen Beratungstermin. Wir melden uns umgehend.

logo_avinia

Marie-Curie-Str. 9 • 76829 Landau

→ Jetzt Termin vereinbaren

oder

logo_avinia_outlet

Kramstraße 2 • 76829 Landau

→ Jetzt Termin vereinbaren

Sie wünschen eine Beratung für

 

Sie wünschen eine Beratung für