Eine bleibende Erinnerung: Darauf kommt es an bei der Hochzeitsfotografie

14.12.2015
Darauf kommt es an bei der Hochzeitsfotografie

Darauf kommt es an bei der Hochzeitsfotografie

Eine Fotografie ist heutzutage schnell gemacht. Ein Klick mit dem Handy und schon ist ein Moment für die Ewigkeit festgehalten. Doch mit professioneller Fotografie hat das Ganze nichts zu tun. Unscharf, verwackelt und dann noch billige Filter drüber gelegt – viel hergeben tun solche Aufnahmen nicht. Und beim Ausdrucken verschwindet schnell auch das letzte Fünkchen Qualität. Anders ist das bei professionellen Aufnahmen, angefertigt von jemanden der sich auskennt mit einer Kamera, die wirklich ans Objekt heranzoomt. Daraus werden Erinnerungen, die wir uns gerne an die Wand hängen oder anderen zeigen.

Tolle Fotos gehören zum Hochzeitstag genauso dazu, wie die Ringe oder die Hochzeitstorte. Der schönste Tag des Lebens muss einfach auf Bildern festgehalten werden, denn immerhin ist er einfach einzigartig. Kaum an einem anderen Tag geben sich Mann und Frau so viel Mühe, gut auszusehen, dass es eine regelrechte Schande wäre, wenn dann kein Foto gemacht wird. Es ist wohl die schnellste und einfachste Möglichkeit, kleine Momente und Besonderheiten für die Ewigkeit festzuhalten. Auf vielen Hochzeiten spielen deshalb Fotos an ganz verschiedenen Punkten eine Rolle – wir zeigen Ihnen wo:

Stimmung und Ablauf

Die klassische Aufgabe des Fotografen ist es, die Stimmung den Ablauf der gesamten Hochzeit einzufangen. Hierbei sollte er immer schon vorher ein Gespür dafür an den Tag legen, wo gleich etwas passieren könnte. Leichter wird es, wenn ein Ablaufplan zur Verfügung gestellt wird. Wichtige Punkte wie der Einmarsch in die Kirche oder das Standesamt, der Hochzeitskuss, der erste Tanz oder das Anschneiden der Torte dürfen auf den Fotos nicht fehlen. Hier empfiehlt es sich, auf den Tischen kleine Einwegkameras zu platzieren. So können auch die Gäste witzige Schnappschüsse machen.

Einen Fotografen können Sie stundenweise oder für den gesamten Tag buchen. Wichtig ist, wenn er mehrere Stunden auf der Feierlichkeit verbringt, sollte er auch einen festen Platz am Tisch zugewiesen bekommen, denn immerhin muss auch er etwas essen und sich mal setzen können. Stellen Sie sich preislich darauf ein, dass die Gage für einen professionellen Fotografen im höheren dreistelligen oder sogar vierstelligen Bereich liegt, wenn Sie ihn für den ganzen Tag buchen. Auch dauert die Bearbeitung der Fotos meist mehrere Wochen, darauf müssen Sie gefasst sein.

Klassisches Hochzeitsshooting

Beim Hochzeitsshooting geht es nur um Braut und Bräutigam (und vielleicht noch Kinder oder Haustier). In jedem Fall wird das Brautpaar in einer schönen Umgebung fotografiert. Hierfür eigenen sich Wälder, schöne Gebäude, markante Plätze oder besondere Locations wie z.B. ein Boot oder Kutsche. Hier sind den Wünschen des Brautpaars keine Grenzen gesetzt. Auch Einzelaufnahmen der Braut in Ihrem strahlenden Brautkleid sind möglich. Immerhin ist das Brautkleid für viele Frauen etwas ganz besonderes, in dem sie sich wie eine Prinzessin fühlen und dessen Suche oftmals sehr lange gedauert hat. Besonders ärgerlich ist es, wenn die Braut später auf dem Foto unzufrieden mit dem Kleid ist. Dies ist häufig der Fall bei sehr günstigen Kleidern von der Stange. Wer sichergehen will, dass das Kleid auch in ausgefallenen Situationen eine gute Figur macht, der sollte bei der Wahl am besten auf professionelle Beratung im Brautmodenhaus setzen.

Fotos fürs Gästebuch

Das Gästebuch ist auf den meisten Hochzeiten zu finden. Alle Gäste verewigen sich mit ein paar netten Worten darin und oftmals werden auch bunte Stifte, Stempel und Sticker dazu gereicht, um die Seiten individuell zu gestalten. Noch ein ganzes Stück spezieller wird es, wenn die Seiten zusätzlich ein Foto der anwesenden Gäste enthalten, denn immerhin geben auch sie sich viel Mühe bei der Kleiderwahl an diesem Tag. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Fotos am gleichen Tag angefertigt und gedruckt werden müssen, doch keine Sorge, dafür gibt es Lösungen.

Wer es klassisch mag, der setzt auf Polaroid – dem Sofortbild-Spezialisten. Der Nachteil dabei jedoch: Das Fotopapier ist recht teuer. Pro Foto fallen Kosten von ca. einem Euro an. Auch kann man vorher nicht sehen, ob das Foto gut geworden ist.

Günstiger ist die Alternative: Fotodrucker. Ein kleiner Mini-Drucker speziell für Fotos kann einfach an einen Laptop oder eine SmartCam angeschlossen werden und schon kann es Bild ruck zuck ausgedruckt und ins Gästebuch eingeklebt werden. Nachteil hierbei: Die Fotoqualität ist nicht ganz so hoch, wie bei einem entwickelten Bild und die Anschaffungskosten für den Drucker fallen an.


Schreiben Sie uns ganz einfach über unser
Kontakt-Formular. Wir melden uns umgehend.

logo_avinia

Marie-Curie-Str. 9 • 76829 Landau

oder

logo_avinia_outlet

Kramstraße 2 • 76829 Landau

Vereinbaren Sie über unser Termin-Formular Ihren
persönlichen Beratungstermin. Wir melden uns umgehend.

logo_avinia

Marie-Curie-Str. 9 • 76829 Landau

→ Jetzt Termin vereinbaren

oder

logo_avinia_outlet

Kramstraße 2 • 76829 Landau

→ Jetzt Termin vereinbaren

Sie wünschen eine Beratung für

 

Sie wünschen eine Beratung für